Wie du mehr erreichst, indem du weniger tust

Wie du mehr erreichst, indem du weniger tust

Heute geht es um einen einfachen Trick, mit dessen Hilfe du mehr im Leben erreichen kannst, obwohl du weniger tust.

Das Problem

Zwei mögliche Ursachen, warum wir unsere Ziele nicht erreichen, sind, dass wir entweder gar nichts tun, oder aber wir machen zu viel und kommen doch nicht voran. Heute geht es um den zweiten Fall. Für alle, die mit dem Nichtstun Probleme haben, empfehle ich unsere beiden Artikel über das Aufschieben und die Motivation.

Zurzeit lese ich das tolle Buch „Der kleine Buddha“: Auf dem Weg zum Glück . In einer der Geschichten geht es um einen Reisenden, der immer im Stress ist. Er hetzt in das Teelokal, trinkt eilig den Tee und hat nicht einmal Zeit für ein Gespräch. Er sagt immer nur, dass er doch ein Reisender sei. Er müsse die Reiseroute planen, Ausflugsziele heraussuchen, Sachen packen usw. Doch als er gefragt wurde, wo er denn schon war, antwortete er nur, noch nirgends, er habe doch keine Zeit zu reisen.

Das Problem ist, dass wir Dinge manchmal unbewusst komplizierter machen als sie sind, um sie nicht machen zu müssen. Wir tricksen uns selber aus, um für uns eine Ausrede zu haben, nicht anzufangen. Wir beruhigen uns, indem wir uns einreden, dass es doch alles viel zu kompliziert ist und viel Zeit benötigt. Wir erledigen unwichtige Teilaufgaben, anstatt uns auf das Wichtige zu konzentrieren.

Mir ist das auch schon oft passiert. Als ich mich das erste Mal selbständig machen wollte hatte ich eine tolle Idee. Doch dann fing ich an mich darum zu sorgen, wie es wohl weiter gehen soll, kümmerte mich um unwichtige Dinge wie das Design der Webseite, ließ mich durch all die Schwierigkeiten der Rechtsform verunsichern und als dann noch der Steuerdschungel und die ganze deutsche Bürokratie dazu kam, ihr könnt euch denken was passiert ist. Ich gab auf und tat am Ende gar nichts.

Ebenso gibt es grade jetzt, wo der Sommer wieder vor der Tür steht, so einige, die gerne noch ein wenig in Form kommen wollen.  Sie kümmern sich fleißig um Diäten, lesen alles mögliche darüber, haben die neuen Sportschuhe schon gekauft, folgen auf Facebook und Twitter einigen Fitnessgurus, sogar ein Fitnessarmband ziert schon ihren Arm und die passenden Apps auf dem Smartphone sind auch schon vorbereitet. Aber Sport gemacht oder die Ernährung umgestellt? Nein, noch nicht einen Schritt gelaufen.

Die Lösung

Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung

Zurück zum Thema, wie du mehr erreichen kannst, indem du weniger tust.

Das ganze Geheimnis liegt darin, die richtigen Dinge weniger zu tun und einfach anzufangen. Das einfach ist dabei wörtlich zu verstehen. Mach dir weniger Sorgen und sei ehrlich zu dir selber. Versuche zu ergründen, warum du etwas aufschiebst, wovor du vielleicht Angst hast.

Und wenn du das getan hast, versuche die Dinge zu vereinfachen. Finde heraus, was wirklich wichtig ist. Willst du dich selbständig machen? Dann geh los und verkaufe dein Produkt an deinen ersten Kunden, dann suche den Zweiten usw.  Die Schwierigkeiten werden sicher kommen, aber du fängst endlich an und erreichst so mehr.

Das gleiche gilt für alle anderen Probleme und Herausforderungen. Vereinfache sie so weit wie möglich, mache eine klare einfache Struktur von Aufgaben die wirklich wichtig sind. Setze klare Prioritäten und kümmere dich um diese.

Wenn du fitter und schlanker werden willst, dann zieh die neuen Laufschuhe an und lauf los.

In dem Sinne, ich wünsche dir ein einfacheres Leben und das du all die Dinge schaffst die du dir vornimmst, indem du einfach anfängst.