maslowsche-pyramide-titel

Wie die Maslowsche Bedürfnispyramide mich reich gemacht hat

Ich mag die Maslowsche Bedürfnispyramide. Klingt sicher ein wenig komisch… aber sie hat mich reich gemacht. In der Schule mussten wir die mal auswendig lernen, aber hatte ich zu dem Thema kein Bezug. Wie so oft, fehlte jegliche Praxis, warum ich sowas denn überhaupt lernen solle. Aber das hat sich in den letzten Jahren geändert, weil sie eine ganz wichtige Grundlage für mein gesamtes Business ist mit dem ich 7-stellige Umsätze erzielt habe.

Aus einem einfachen Grund, den Walter B. Walser einst so zusammenfasste:

Zitat:

Wer die Bedürfnisse des Menschen erkennt und richtig handelt, der wird bald ein reicher Mann sein. (Walter B. Walser).

Genau um diese Bedürfnisse der Menschen geht es in der Bedürfnispyramide nach Maslow.

Wir leben in einer Zeit, in der sich alle für unglaublich individuell halten und jeder seine Persönlichkeit so frei wie möglich entfalten möchte. Aber in dieser Pyramide geht es darum, was wir alle wollen und in welcher Reihenfolge so ungefähr. Egal welchen Geschlechts, welchen Alters oder welcher Religion.

Ich erkläre dir in diesem Artikel kurz, was die Bedürfnispyramide nach Maslow ist und dann wie du das Wissen praktisch anwenden kannst, um reich zu werden ;).

Was ist die Maslowsche Bedürfnispyramide?

Der amerikanische Psychologe Abraham Maslow, der als Gründer der humanistischen Psychologie gilt, hat sich im Jahre 1943 hingesetzt und über die menschlichen Bedürfnisse nachgedacht.

Dabei kam die Maslowsche Bedürfnishierarchie heraus. In dieser verdeutlicht er die Bedürfnisse der Menschen anhand einer Pyramide aus fünf Stufen. Das Modell ist stark vereinfacht, empirisch wenig belegt und gilt in erster Linie für unseren “westlichen Kulturkreis”. Aber mehr brauchen wir nicht 🙂

maslowsche-beduerfnispyramide

Die 5 Stufen der Bedürfnispyramide im Detail

  1. Grund- und Existenzbedürfnisse: Atmen, Essen, Trinken, Schlafen, Wärme und all die Dinge, ohne die wir nicht leben können
  2. Sicherheitsbedürfnisse: Körperliche und seelische Sicherheit, materielle Grundsicherung, Arbeit, Wohnung, Familie, Gesundheit und all die Dinge, die uns ein Gefühl von Sicherheit vermitteln und ohne die ein Leben doch eher doof ist.
  3. Soziale Bedürfnisse: Familie, Freunde, Partner, Beziehungen, Liebe, Sex, Gemeinschaftsgefühl. Naja, hier ist halt alles, was irgendwie mit den Menschen in unserem Umfeld zu tun hat. Erst diese machen ein zufriedenes erfülltes Leben auf Dauer möglich denke ich.
  4. Individualbedürfnisse: Freiheit, Unabhängigkeit, Anerkennung, Vertrauen, Selbstachtung, Macht, Status, etc. Hier geht es uns schon sehr gut auf der Ebene, also versuchen wir das beste aus unserem Leben zu machen. Wie der Name schon sagt, ist das sehr individuell, was jeder als das Beste für sich empfindet.
  5. Selbstverwirklichung: Sinn im Leben, Potentialentfaltung, und andere höhere Ziele.

Hinweis: Einige Bedürfnisse lassen sich auch auf mehreren Ebenen wiederfinden, das hängt einfach davon ab, wie man das betrachtet. Eine Familie kann z.B. Sicherheit geben, weil dort Menschen sind, auf die man sich verlassen kann, sie ist aber auch sozial und so.

Maslow sah die Pyramide als eine Handlungsempfehlung. Immer wenn die Bedürfnisse einer Stufe erfüllt sind, sollten wir uns die nächste Ebene ansehen.

Es gibt also durchaus auch Leute, die ein paar Stufen überspringen und in absoluter Armut leben und nach Erleuchtung streben. Hin und wieder klappt das ja auch. Die Hierarchie ist also nicht so wichtig. Du kannst die Bedürfnisse der ersten 4 Stufen auch als gleichwertig ansehen.

In den meisten europäischen Ländern sind die ersten beiden Stufen mittlerweile weitestgehend erfüllt, wofür wir unglaublich dankbar sein können.

Das klingt vielleicht auch wieder komisch, aber wir sollten uns das ruhig ab und zu bewusst machen, dass es uns da schon mal sehr gut geht, auch wenn wir uns nicht das neueste iPhone leisten können oder all das andere teure Zeug, das die Werbung uns verkaufen will.

Die zwei Arten von Bedürfnissen

Die Pyramide lässt sich in zwei Phasen unterteilen.

Die untersten vier Stufen sind die Mangel-Bedürfnisse. Wir haben das Gefühl, dass uns etwas fehlt, was für unser Überleben wichtig ist.

Die fünfte Stufe sind die Wachstumsbedürfnisse. In dieser Phase wollen wir uns selbst entfalten und persönlich wachsen. Diese Phase werden wir auch nie ganz abschließen.

Diese Stufe fünf, da wird das Leben wieder kompliziert. Wir fühlen eine innere Unruhe, weil wir keine anderen Probleme mehr haben und widmen uns Themen wie dem Sinn des Lebens und wollen unsere Talente und Potentiale voll entfalten. Hier geht es also nur noch um die Gestaltung des Lebens.

Ich habe für mich zum Beispiel einen Sinn darin gefunden zu schreiben und anderen Menschen dabei zu helfen, auf diese Stufe zu kommen 🙂

In meinem Podcast der Wunderlichen Weltklugheit rede ich ab und zu über diese Themen, wenn dich das interessiert.

Wie kann ich denn jetzt mit der Bedürfnispyramide nach Maslow Geld verdienen?

Ok, kommen wir jetzt zum spannenden Teil und dem Zitat von oben. Erkenne was die Menschen wollen, handle danach und du wirst ein Reicher Mann oder gerne auch eine reiche Frau.

Anhand der Bedürfnishierarchie wissen wir jetzt, was die Menschen wollen und auch ungefähr die Reihenfolge. Wir wissen, dass alle Sicherheit, Arbeit, Geld, Gesundheit, Sex, Atmen, Essen, Trinken, eine Wohnung, Anerkennung, etc wollen.

Die spannende Frage ist also, wie handeln wir danach, damit wir endlich reich werden 😉

Der klassische Weg

Wir müssen den Menschen helfen, diese Bedürfnisse zu befriedigen.

Ein Immobilienmakler vermittelt Wohnungen und erhält dafür Geld. Er erfüllt das Bedürfnis nach Sicherheit und Schutz.

Der Arzt heilt dich und bekommt dafür Geld. Er erfüllt das Bedürfnis nach Gesundheit.

Im Supermarkt kaufst du dir was zu Essen und gibst dafür Geld. Nahrung zählt zu den Grundbedürfnissen.

Leute geben Geld für Tinder Premium aus und erhoffen sich dadurch, dass ihre sozialen Bedürfnisse befriedigt werden 😉

Immer das gleiche Prinzip:

Geld ist ein Tauschmittel. Wir zahlen es um unsere Bedürfnisse zu befriedigen.

Wie die Maslowsche Bedürfnispyramide mich reich gemacht hat 5

Also um Geld zu verdienen müssen wir das nur umdrehen. Wir müssen anderen dabei helfen, ihre Bedürfnisse zu befriedigen.

Dazu können wir jetzt auch Wohnungen vermitteln, aber ist doof, weil man da eine Ausbildung und so braucht.

Arzt werden dauert leider auch viel zu lange …

Wir könnten auch Obst und Gemüse verkaufen, aber das ist mühsam 😀

Der interessantere Weg Geld zu verdienen

Aber es gibt zum Glück eine viel einfachere Möglichkeit und zwar digitale (Info)Produkte.

Kannst du ganz bequem von zu Hause erstellen und brauchst kein Vorwissen oder Startkapital. Du brauchst keine lange Ausbildung und es ist auch egal, wie alt du bist oder woher du kommst und all das Zeug.

Probleme lösen

Digitale Produkte sind z.B.:

  • Bücher / Hörbücher
  • Onlinekurse
  • Seminare
  • Vorträge
  • Bilder
    Videos
  • naja und so weiter

Anstatt also Wohnungen zu verkaufen, schreibst du ein Buch, wie man eine Traumwohnung findet oder sie einrichtet.

Du könntest auch ein Buch darüber schreiben, wie du in der Wohnung Ordnung hältst.

So hat das Marie Kondo beispielsweise gemacht und wurde damit zur Multimillionärin die sogar eine eigene Netflix Serie mittlerweile hat.

Anstatt Gemüse zu verkaufen, könntest du ein Rezeptbuch erstellen, was man denn mit all dem gesunden Zeug macht. Wie man abnimmt, gesünder, leistungsfähiger oder attraktiver wird.

Das sind alles wieder die typischen Bedürfnisse von oben.

Und deshalb ist es so wichtig zu erkennen, was die Menschen wirklich wollen.

Im Zweiten Schritt erstellst du dann ein digitales Produkt und hilft ihnen, dass zu bekommen.

Und weißt du, was interessant daran ist? Du wirst auf diese weise viel mehr Geld verdienen können, als die oben genannten Berufe.

Der Arzt zum Beispiel kann immer nur einen Patienten gleichzeitig behandeln. Sein Einkommen ist also begrenzt.

Du kannst aber mit einmaligem Aufwand ein Buch schreiben und beliebig oft verkaufen.

Du tauschst deine Zeit nicht mehr gegen Geld! Das ist der Weg, wie du reich wirst.

Wenn du mehr darüber erfahren willst, wie das funktioniert und wie du das Schritt für Schritt umsetzen kannst, dann habe ich natürlich ein digitales Produkt für dich 😀

Denn ich habe genau das gemacht und verdiene mit solchen digitalen Produkten mein Geld. Auch wieder in den verschiedensten Bereichen. Ich habe meist mit meinen eigenen Bedürfnissen angefangen, bisschen egoistisch, aber dann ist wenigstens einem geholfen und ich habe einen Kunden sicher 😀

Immer wenn ich eine neue Fähigkeit lerne, dokumentiere ich alle meine Schritte, weil ich mir einerseits selbst hilft, falls ich mal was vergesse und andererseits, weil es ja vielleicht auch andern helfen kann.

In den letzten Jahren habe ich einige solcher digitalen Produkte und unzählige Webseiten erstellt in den verschiedensten Themenbereichen. Daraus entstand eine Art einfache Formel, die dir dabei hilft, auch zu starten.

Diese habe ich im Buch “Online-Business für Einsteiger – Wie du in 7 einfachen Schritten ein digitales Produkt erstellst und verkaufst” festgehalten.

Direkt aus der Praxis und für jeden verständlich und Schritt für Schritt umsetzbar. Ich garantiere dir, es wird dein Leben verändern, wenn du es liest und umsetzt 🙂

 

Online-Business für Einsteiger Buch

Zum Buch auf Amazon

Viel Erfolg und schreib mir gerne einen Kommentar oder eine E-Mail, wenn noch etwas unklar ist.

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top