Ein einfacher Trick, wie du Wichtiges erkennst

Ein einfacher Trick, wie du Wichtiges erkennst

Vielleicht kennst du das auch: Manchmal hast du so viele Dinge auf einmal zu tun und alle schreien im Kopf nach Aufmerksamkeit. Du weisst gar nicht, wo du anfangen sollst.  Heute geht es um einen einfachen Trick, was du dann tun kannst.

Weisheit ist nicht so sehr das Wissen darum, was schließlich zu tun ist, sondern darum, was zunächst getan werden soll. (Herbert Hoover)

Der Trick ist, dass du dich fragst, welche der Aufgaben oder Möglichkeiten, die du heute hast, dein Leben am längsten beeinflussen.

Ein einfaches Beispiel dazu: Du hast die Möglichkeit, heute Abend auf eine Party zu gehen, oder aber für die Prüfung zu lernen. In 5 Jahren oder in 10 Jahren wird die Party längst vergessen sein, aber wenn du die Prüfung bestanden hast, kann das den Rest deines Lebens positiv beeinflussen.

Dies gilt auch für Entscheidungen – egal ob bei der schier endlosen Auswahl im Supermarkt oder die Speisekarte im Restaurant. Frage dich dann einfach, wie lange beeinflusst diese Entscheidung dich und dein Leben wirklich? Wenn es nur wenige Minuten oder Stunden sind, ist die Entscheidung auch nicht wichtig und du solltest nicht allzuviel Zeit darauf verwenden. Im schlimmsten Fall schmeckt es mal nicht, was aber wohl auch egal ist wenn man wirklich Hunger hat. Aber viel zu oft befassen wir uns zu lange mit unwichtigen Dingen.

Das Gleiche trifft auch auf viele unser Sorgen und Problemen zu, die wir im Augenblick grade haben. Wie viele davon werden in 5 Jahren noch eine Rolle spielen? Manchmal in schweren Stunden sehen wir alles nur noch schwarz, aber alles wird vorüber gehen, und im Laufe der Zeit wird vieles verblassen und an Bedeutung verlieren. Das was übrig bleibt, ist das was zählt. Darauf solltest du dich konzentrieren.