Online-Business Masterminds - Gemeinsam mehr erreichen

Als ich mit dem Online-Business gestartet bin und bis heute war es für mich extrem wertvoll und einer der wichtigsten Faktoren für meinen Erfolg eine sogenannte Mastermind-Gruppe zu meinem Online-Business Thema zu haben. 

Gemeinsam mit anderen, die mich unterstützten, als ich Selbstzweifel hatte habe ich meine ersten Bücher veröffentlicht, bin auf ganz neue Ideen gekommen und habe nicht nur den Mut gefunden anzufangen, sondern auch regelmäßig solange an meinem Business zu arbeiten, bis ich finanzielle Freiheit erreicht habe.

Viele von uns starten nebenbei in die Selbständigkeit oder haben ein Umfeld, das diesen ganzen Online-Business-Aktivitäten oftmals nicht ganz so optimistisch entgegensieht. 

Aber wenn du nur Zweifler um dich herum hast oder Leute, die ständig in ihrer bisherigen Routine verharren, wird es dir viel schwerer fallen, in deinem Business weiterzukommen!

Es gibt von Jim Ron den Ausspruch:

Du bist der Durchschnitt der 5 Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst.

Stell dir vor wie es dich voran bringen wird, wenn du dich mit 5 anderen motivierten Unternehmern umgibst, die genauso wie du mehr vom Leben wollen und ein eigenes Business aufbauen.  

Genau darum geht es in Masterminds. 

Was sind Masterminds?

Eine Mastermind ist eine Gruppe von Leuten die sich Online oder auch Offline regelmäßig trifft und zu einem bestimmten Thema austauscht. 

Also anstatt alleine dein Business aufzubauen oder nur von Leuten umgeben zu sein, die nicht an dich und was du tust glauben, vernetzt du dich mit anderen Leuten die genau das gleiche machen. Ihr unterstützt euch gegenseitig, tauscht euch fachlich aus und vor allem motiviert euch. So ein Treffen kann 1 mal pro Woche oder auch alle zwei Wochen oder noch seltener stattfinden. 

Du findest weiter unten auf der Seite noch die häufigsten Fragen zum Thema, weitere Details und wie du so eine Mastermind organisieren kannst. Diese Seite soll aber mehr für dich tun. Sie soll dir helfen eine Mastermind zu suchen oder zu gründen.

Du suchst eine Mastermind oder willst eine eigene gründen?

Genau darum geht es hier auf der Seite. Ich will es euch ermöglichen, euch untereinander zu vernetzen. Gleichgesinnte zu finden und euch gegenseitig zu unterstützen. Dazu habe ich ein Verzeichnis für Masterminds eingerichtet. Ihr könnt euch dort eintragen und eine Mastermind gründen oder aber bestehenden beitreten.

Mastermind suchen

Du findest hier eine Liste mit aktuellen Masterminds, für die noch Mitglieder gesucht werden. 

Lies dir die Bedingungen jeweils durch und gucke, ob alles für dich passt. Wenn ja, kannst du dich einfach bewerben. Die Zusage erfolgt durch den jeweiligen Gründer.

Mastermind gründen

Du hast nichts passendes für dein Thema gefunden? Dann fülle das Kontaktformular aus und gründe deine eigene Mastermind.

Andere Interessenten werden sich dann bei dir melden. Die Freischaltung der jeweiligen Mastermind erfolgt durch mich und mein Team. Bitte kein Spam oder so, danke.

HinweisIch will euch mit diesem Service beim Aufbau eures Online-Business untersützen. Das Ganze ist kostenlos, aber bevor ich ewig lange ein Tool oder eine Seite dafür programmiere, habe ich erstmal ein MVP aufgesetzt, also eine sehr einfache Variante, die noch nicht voll automatisiert ist. Aber sie erfüllt ihren Zweck. Wenn das Angebot gut angenommen wird, werde ich das Ganze auch professionell umsetzen 🙂 

Warum du unbedingt eine Mastermind haben solltest

Falls du noch nicht ganz überzeugt bist, hier mal eine Liste der Vorteile aus meinen Augen. 

  • Dein Umfeld hat ein maßgeblichen Einfluss auf dich. Umgib dich mit erfolgreichen Leuten oder solchen, die es werden wollen und du wirst auch mehr Erfolg haben
  • Gegenseitige Motivation und Unterstützung
  • Fachlicher Austausch
  • Schwarmintelligenz” manchmal sind wir gemeinsam klüger als alleine. Wenn wir selbst den Fokus verlieren in einem großen Aufgabenberg, dann kann ein neutraler Blick von außen helfen, uns wieder die notwendige Klarheit zu verschaffen.
  • Zugehörigkeit zu einer Gruppe: Klingt so einfach aber gerade das war einer der Punkte, die mir am Anfang meiner Selbständigkeit sehr gefehlt haben. 
  • Partnerschaften: Schon oft ist aus dem losen Austausch auch eine längerfristige Geschäftsbeziehung entstanden. 
  • Regelmäßigkeit und Struktur: Als (angehender) Selbständiger bist du selbst dafür verantwortlich, dass du kontinuierlich an deinem Business arbeitest und dir funktionierende Routinen und Strukturen schaffst. Ein Regelmäßiges Treffen ist da ein guter Anfang für mich gewesen.
  • Externe Kontrolle: Habe ich wirklich erreicht, was ich mir vorgenommen habe? Mach ich das, was gerade notwendig ist? Wir sind unser eigener Chef, manchmal zu streng, manchmal auch zu faul 😉 Gegenseitige Kontrolle von außen kann da helfen. 
  • Gemeinsam mehr erreichen!

Durchführung einer erfolgreichen Mastermindrunde

Man nehme, eine handvoll motivierter Teilnehmer, gibt ihnen ein Thema, etwas Struktur, einen Treffpunkt, ein bisschen Zeit und die geheime Zutat: Eine Prise von Dringlichkeit für diesen Termin. 

Das Thema

Am Anfang war das Thema und es sollte gut sein. Also such dir eins aus, das dich interessiert und auf das du dich auch für eine gewisse Zeit festlegen willst. 

Ich habe einerseits gute Erfahrungen mit einem einheitlichen Thema gemacht, als auch mit sehr verschiedenen Themen in einer Runde. Ich hatte über viele Jahre eine Mastermind-Runde zum Thema Selfpublishing und wir haben uns beim Schreiben und Veröffentlichen von Büchern unterstützt. Also ein konkretes Thema, alle machen das gleiche und stehen auch vor den gleichen Herausforderungen. 

In einer anderen Mastermindrunde waren die Teilnehmer total verschieden. Von Coaching über Psychologie bis zum Anwalt war das Fachwissen sehr bunt gemischt und führt aber auch gerade dadurch zu einem interessanten Feedback aus verschiedensten Perspektiven. 

Was für dich besser funktioniert kannst du einfach ausprobieren. 

Wenn deine größte Herausforderung noch die fachliche Umsetzung eines Themas ist, dann rate ich dir dazu, dich auf ein konkretes Thema festzulegen. Wenn ihr gemeinsam eure erste Webseite einrichtet, das erste Buch schreibt oder ein digitales Infoprodukt veröffentlicht ist das ein guter Anfang. 

Wenn deine Herausforderung eher die allgemeine Disziplin, das finden von Ideen, Feedback zu Inhalten von dir, etc ist, dann empfehle ich eine gemischte Runde. 

Die Teilnehmer

Die richtigen Leute miteinander zu vernetzen ist der Schlüsselerfolgsfaktor für die Mastermind-Gruppe. 

  • Aus meiner Erfahrung sind ca. 5 Teilnehmer optimal. So kann kommt jeder zu Wort, der Termin wird nicht zu lange und du hast trotzdem auch ausreichend verschiedene Meinungen in der Gruppe.  
  • sowohl ein einheitliches Thema/Hintergrund kann funktionieren, als auch komplett verschiedene Teilnehmer
  • alle Teilnehmer sollten motiviert sein und das Thema der Mastermind und die Treffen ernst nehmen!
  • Geben und Nehmen! Am meisten profitieren alle von der Runde, wenn alle sich einbringen
  • Austausch auf Augenhöhe und gegenseitiger Respekt (sollte klar sein, immer und überall 🙂
  • ungefähr ein Kenntnisstand: So wird keinem langweilig und keiner ist überfordert. 
  • keine Konkurrenz (solltet ihr alle in der gleichen Nische ein ähnliches Produkt anbieten, kann das ungünstig sein… )
  • Masterminds sind für alle geeignet: Einsteiger, Fortgeschrittene, Profis, Einzelunternehmer, Freiberufler, egal ..

Die Struktur

Für die Durchführung so einer Mastermindrunde gibt es viele Möglichkeiten. Ich gebe dir hier mal einen Vorschlag für eine Struktur, die sich für mich als die bisher beste erwiesen hat. 

  1. Begrüßung: 5 Minuten Smalltalk und auf die warten, die zu spät sind 😉
  2. Fortschritte: Jeder teilt kurz mit, was er seit dem letzten Treffen erreicht hat, maximal 5 Minuten pro Person. 
  3. Aktuelle Herausforderung: Hier empfiehlt sich das sogenannte Hotseat Format. Das bedeutet, jeder hat ca. 10 Minuten und stellt kurz seine aktuelle Herausforderung vor, woran er gerade arbeitet und dann erhält er in der Runde Feedback von den anderen Teilnehmern der Mastermind. 
  4. Nächste Schritte: Zum Abschluss nimmt sich jeder nochmal Aufgaben vor, die er bis zum nächsten mal erreichen will. 
  5. Verabschiedung: Paar Minuten Smalltalk und allgemeiner Austausch. 
Das ist auf jeden Fall ein guter Anfang und dann guckt ihr einfach, wie es in der Praxis für euch passt. 

Ich empfehle ein Intervall zur Durchführung von 1-2 Wochen. Viel länger sollte der Zeitraum nicht sein. Selbst wenn du nur nebenbei am Business arbeitest, solltest du in 2 Wochen auf jeden Fall Fortschritte gemacht haben oder vor neuen Problemen steht. Ansonsten arbeitest du nicht ernsthaft genug an deinem Business. Aber gerade dann ist eine Mastermind mit ein paar Leuten die dich motivieren wichtig. 

Working Out Loud – 12 Wochen Programm

Eine andere sehr spezielle Methode die mir aber sehr gut gefallen hat nennt sich Working Out Loud. Dies ist ein geführtes 12 Wochenprogramm und gerade für Einsteiger sehr empfehlenswert, da alle Schritte detailliert über 12 Wochen vorgegeben sind und ihr somit eine optimale Struktur habt die sehr praktisch ist. 

Die Technik

Heutzutage gibt es genug kostenlose Tools, mit denen ihr sowas umsetzen könnt. Grundsätzlich ist das Tool für den Erfolg egal. Nehmt womit ihr gut klarkommt. Folgende haben mir in der Praxis bisher geholfen:

  •  Gespräche / Bildschirmfreigeben: Mein Favorit: Zoom (die kostenlose Version reicht für Gespräche bis 45 Minuten, ihr könnt dann aber sofort eine neue Session starten). Alternativ: Skype, Google Hangouts, Discord
  • Timer: Für die Einhaltung der Zeiten: vClock, einfacher Timer, den der Moderator jeweils bedient. Für Timer, die alle sehen können gibt es auch Tools wie cuckoo
  • Besorgt euch Headsets, einen ruhigen Ort und testet eure Einstellungen vorher! Jedes mal Störgeräusche zu haben nervt oder wenn einer erst stundenlang an seinen Soundeinstellungen rumspielen muss, bis man was hört. 
  • Slack: Falls ihr auch einen Chat zusätzlich verwenden wollt / Eine Facebook/Whats App / Telegram Gruppe funktioniert aber auch dafür
  • Google Drive / Google Docs: Docs ist gut für ein gemeinsames Gesprächsprotokoll, falls ihr sowas führen wollt oder einfach um Texte zu teilen und gemeinsam zu bearbeiten. In Drive könnt ihr einfach kostenlos einen gemeinsamen Ordner erstellen, in dem ihr Dateien austauscht. 
  • Terminfindung: Doodle, bei so kleinen Gruppen sollte das aber auch so gehen. 

Tipps für die Umsetzung

Hier nochmal wahllos ein paar Tipps, wie es mit der guten Mastermind klappt 🙂

  • Klare Ziele: Es sollte klar sein, was jeder erwartet und erreichen will. 
  • Offenheit innerhalb der Gruppe, je nach Bedarf Verschwiegenheit nach außen. Die Offenheit in der Gruppe ist wichtig, sonst könnt ihr nicht voran kommen. Das sind keine Verkaufsveranstaltungen oder Egopräsentationen. Wenn ihr spezielle Techniken besprecht oder Kennzahlen aus eurem Business, ist Verschwiegenheit nach außen genauso wichtig. 
  • Bestimmt einen Moderator für eure Mastermindrunde. Das muss nicht immer die gleiche Person sein, aber einer sollte auf die Einhaltung der Zeiten achten und die Runde führen. Wenn jemand ein besonderes Talent dafür hat, kann das immer die gleiche Person sein, aber es ist auch eine gute Übung für alle, wenn ihr jede in jedem Termin einfach wechselt und jeder einmal dran ist.  
  • Haltet unbedingt die Struktur ein. Sonst kann es viel zu leicht passieren, das ihr eine Stunde Smalltalk macht, kann auch nett sein, aber ist ja nicht das Ziel. 
  • Verwendet einen Timer. Unter Technik oben, habe ich dir ja einige Möglichkeiten vorgestellt. 
  • Bereitet euch auf den Termin vor. Soundcheck, ruhiger Ort, vorher auf Klo gehen, Fragen vorbereiten.
  • Macht eventuell ein Gesprächsprotokoll. Wir haben eine Weile immer abwechseln jemanden bestimmt, der die wichtigsten besprochenen Inhalte festhält. So entstand über einen längeren Zeitraum eine nützliche Wissenssammlung zu dem Thema mit Links und Tools. 
  • Macht unbedingt einen regelmäßigen Termin der auch von allen eingehalten wird!
  • Macht nicht zu lange: 60-90 Minuten ist gut. Es gibt immer wieder Themen und Tage, wo es deutlich länger wird, aber so als grobe Richtlinie ist das gut. 
  • Trefft euch, auch bei einer reinen “Online-Mastermind” auch mindestens 1-2 mal im Jahr offline. Nehmt euch ein Wochenende Auszeit und geht mal ein Bierchen trinken. Ich mache sowas regelmäßig, meist das wir auch einfach für eine Woche oder länger in die Sonne fliegen und da arbeiten. 
  • Ehrlichkeit und direktes auch kritisches Feedback, sowohl geben, als auch annehmen. Eine offene Gesprächskultur ist wichtig. 
  • Legt die Termine im Vorfeld fest und tragt sie mit Erinnerung in euren Kalender ein. Gerade für sonst nicht so strukturierte Leute wie mich ist das wichtig 😉 
  • Viele Masterminds scheitern leider nach ein paar Treffen. Das kann immer mal passieren. Wenn das so ist, einfach weiter suchen. 
  • Strafzahlungen: In einer sehr erfolgreichen Mastermind in der ich bin haben wir Strafzahlungen vereinbart. 500 Euro wenn jemand fehlt, 10 Euro pro Minute zu spät kommen, 100 Euro wer seine Ziele nicht erreicht hat vom letzten Mal. Das klingt sehr drastisch, aber glaubt mir, es funktioniert 😉 Das Geld geht dann in unsere gemeinsame Urlaubskasse, also von daher, haben auch wieder alle etwas davon 😉
  • Fokussiere dich nur auf den Mastermind-Termin währenddessen. Nebenbei Lesen/Aufräumen/Wäsche waschen ist unfair den anderen gegenüber. 

Fazit

Masterminds sind eine geniale Sache. Solltet ihr unbedingt machen und werden euch garantiert helfen, in eurem Business den nächsten, oder aber auch den ersten Schritt gemeinsam zu machen. 

Ich habe ein Mastermindverzeichnis auf dieser Seite für euch installiert. Dort könnt ihr kostenlos Masterminds und Gleichgesinnte suchen für euer Thema. Also worauf wartest du noch?

Fang jetzt an und finde oder gründe deine eigene Mastermind 🙂

Scroll to Top