wordpress kontaktformular

Anleitung: Ein Kontaktformular in WordPress erstellen für automatische Kundenanfragen (Contactform7 Plugin)

Moin. 

Ich habe für euch eine kurze Anleitung erstellt, wie ihr ganz einfach automatisierte Kundenanfragen per Kontaktformular auf eurer WordPressseite erhaltet.

Das ganze funktioniert mit dem kostenlosen Contactform7 Plugin und ich zeige euch:

  • wie ihr eigene Felder hinzufügen könnt
  • einen Autoresponder einrichtet
  • die Interessenten automatisch auf eine Danke-Seite weiterleitet
  • und alle Anfragen automatisch per Email erhaltet

Ich nutze dafür als Beispiel meine neue Webseite Buchmentor.com. Auf der biete ich als Dienstleistung an, dir beim erstellen eines Buches zu helfen.

Wenn ihr mit eurer Webseite nicht nur Kundenanfragen sondern auch automatisch Geld verdienen wollt, habe ich dafür auch eine Anleitung für euch. Findet ihr hier 🙂

Die Videoanleitung für WordPress mit Contactform7

Sowas lässt sich am einfachsten als Video erklären, deshalb habe ich euch das auf YouTube hochgeladen.

Wenn euch das Video geholfen hat, abonniert gerne meinen Kanal für weiter Anleitungen und lasst einen Daumen nach oben dar.

Kurzanleitung zu Contactform 7 – Kontaktform in WordPress einfügen

Contactform 7 ist eines der am weitesten verbreiteten Plugins für WordPress überhaupt mit über 5 Millionen Installationen! Damit könnt ihr ganz einfach, ein Kontaktformular zu eurer Webseite hinzufügen. Da es so weit verbreitet ist, ist der Support auch sehr gut, die Bewertungen ebenfalls und alle aktuellen WordPress-Versionen werden problemlos unterstützt.

Ein weiterer Vorteil ist, dass es kostenlos ist und responsive ist, also auch auf dem Handy gut aussieht 🙂

Hinweis: Der Email-Versand von eurer WordPress-Seite muss funktionieren, damit das Plugin richtig arbeiten kann. 

  • Installiert dazu das kostenlose Plugin Contactform7
  • Installiert das Plugin Contact Form 7 Redirection
  • Erstellt eine neue Seite Kontakt
  • Erstellt eine Danke-Seite für alle, die eure Kontaktanfrage ausgefüllt haben
  • Legt in Contactform7 eure zusätzlichen Datenfelder an
  • Bindet eure zusätzlichen Datenfelder in eure Email ein
  • Nutzt die Email 2 Funktion, wenn ihr euren Interessenten automatisch eine Bestätigungsemail verschicken wollt
  • Nutzt die Redirection Funktion, wenn ihr eure Interessenten automatisch auf eine Danke-Seite weiterleitet wollt. Das ist ein guter Tipp, da ihr so messen könnt, wie hoch die Conversion-Rate ist, also wie viele Besucher eurer Seite euch wirklich eine Kontaktanfrage schicken.

Kontaktform – Spam vermeiden mit ReCaptcha von Google

Solltet ihr Probleme mit automatisierten sinnlosen Kontaktanfragen haben, könnt ihr in Contactform7 einfach ReCaptcha von Google aktivieren und habt so automatisch einen relativ guten Spamschutz.

Dazu geht ihr einfach im WordPress-Backend unter Formulare und dann Integrationen und dort findet ihr die Option zur Einrichten von ReCaptcha.

Kontaktformular und DSGVO

Mach dir da nicht so viele Gedanken. Die meisten Leute da draußen sind nicht dein Feind und wollen dir nichts böses und auch die DSGVO will nichts böses. 

Du kannst um auf der Seite abgesichert zu sein, in Contactform7 auch noch einen kleinen Hinweis auf deine Datenschutzerklärung ergänzen z.B.

Hinweis: Mit Absenden des Kontaktformulars, erklären Sie sich bereit, unsere Datenschutzerklärung zu akzeptieren. 

Dazu kannst du dann noch eine Checkbox ergänzen und diese als Pflichtfeld in Contactform7 markieren. Die DSGVO verlangt ein explizites Opt-In.

Ansonsten kann ich dir für alle rechtlichen Themen wie DSGVO und Datenschutz das Projekt EasyRechtssicher empfehlen, wo du ein Rund-Um-Sorglos Paket erhältst zum rechtlichen Schutz deiner Webseite.

Daten aus den Kontaktanfragen in eine Datenbank schreiben (WordPress)

Auch hierfür gibt es eine elegante Lösung. Als Ergänzung zum Contactform7 Plugin gibt es das kostenlose Contact Form 7 Database Addon – CFDB7 Plugin.

Damit könnt ihr alle Kontaktanfragen leicht in die WordPress eigene Datenbank schreiben und später als Tabelle im .csv Format herunterladen. Das eignet sich insbesondere für spätere Automatisierungen oder den automatischen Export in ein CRM-System.

Dazu müsst ihr lediglich das Plugin installieren und es ist keine weitere Konfiguration notwendig. Alle Anfragen werden automatisch in der Datenbank gespeichert.

Ihr erhaltet dann auch direkt im Backend eine Übersicht, über alle bisherigen Kontaktanfragen. Sehr praktisch auf jeden Fall.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top