digitale infoprodukte fahrplan

Digitale Infoprodukte: Mit deinem Wissen Geld verdienen und Menschen helfen

Moin. 

Heute stelle ich dir das Wichtigste und Beste Geschäftsmodell für alle Online-Business-Einsteiger vor. Ich zeige dir heute, womit ich es geschafft habe, finanziell frei zu werden und mir ein monatliches passives Einkommen aufzubauen.

Ich zeige dir heute, wie du dein Wissen zu Geld machen kannst.

Dazu bauen wir ein digitales Produkt aus deinem Wissen und verkaufen das über das Internet 🙂 

Das ist wohl nur schwer vorstellbar wenn du noch ganz am Anfang stehst, aber wenn du diesen feinen Artikel bis zu Ende gelesen hast, kannst du sofort anfangen und es einfach ausprobieren 🙂

Normalerweise würde ich mit einer Definition beginnen,  das Geschäftsmodell erklären und dir zeigen, wie es geht. Aber als kleinen Test, mache ich das heute mal anders.

Wir haben alle wenig Zeit. Die nächste Netflix Serie wartet und auf YouTube kommen auch ständig neue Videos, die alle gesehen werden  wollen … aktuell sind es 400 Stunden Videomaterial die auf Youtube pro Minute hochgeladen werden 😀

Also beantworte ich dir die zwei wichtigsten Frage gleich vorweg, bzw. du kannst sie dir selbst beantworten und dann entscheiden, ob das hier was für dich ist.

Warnhinweis: Der Artikel ist recht lang. Wenn du ein Problem mit Fokus und Aufmerksamkeit hast, speicher ihn dir für später. Wenn du keine 10 Minuten am Stück lesen kannst, ist das hier leider nichts für dich. Dann geht es hier lang zurück zu YouTube 😀

Wie viel Geld kann man mit digitalen Infoprodukten verdienen?

geldverdienen1

Naja, eigentlich geht es ums helfen und nett sein 😀 Aber diese Frage kommt oft als Erstes. Also hier die kurze und ehrliche Antwort darauf gleich vorweg 😉

Alles ist möglich.

Ich kenne Einige die nichts verdient haben, meist aber weil sie zu früh aufgegeben haben oder das Thema nicht gut gewählt war. Ich kenne Einige, die wie ich davon ganz gut leben können, so wie ich und es gibt Einige die damit Millionäre wurden – so wie ich hoffentlich auch irgendwann ;).

Betrachte das was du heute hier erfährst als eine Chance. Wie ein Lotterielos. Je mehr Lose du kaufst, also um so mehr Produkte du erstellst, umso größer werden deine Chancen auf Erfolg sein und in jedem Fall sind sie viel höher, als beim Lotto spielen oder einem normalen Job.

Je besser deine Produkte sind und je mehr Leuten du damit hilfst, umso mehr wirst du damit auch verdienen. 

Also was hältst du davon, wir finden es einfach raus, wie viel Geld du damit verdienst?

Alles was du dafür tun musst, sind 7 Schritte, die ich dir gleich aufzähle.

Kann jeder so ein Infoprodukt erstellen?

Ja.

Voraussetzungen:

  1. Computer
  2. Internet
  3. Anfangen

Die ersten beiden Sachen hast du vermutlich, sonst wärst du nicht hier. Das Anfangen kommt ja hoffentlich heute 😉

Ein paar Gedanken, bevor du anfängst 

Es gibt Menschen, die sind dankbar, glücklich, zufrieden und leben bereits genau nach ihren Vorstellungen.

Warum sollten diese etwas ändern wollen?

Falls du zu diesen Menschen gehörst, ist das heutige Thema einerseits nichts für dich … Andererseits, gerade wenn es so ist hast du eine Lösung für viele Probleme gefunden. Also wärst du vielleicht auch genau der Richtige, der vielleicht anderen dabei helfen kann, das auch zu erreichen?

Na gut, aber die Meisten die mit allem zufrieden sind, können jetzt hier aufhören zu lesen 🙂

Es gibt dann aber noch Menschen, ich gehöre auch dazu, die wollen noch etwas mehr im Leben erreichen, egal was es ist.

Einige wollen mehr Zeit für sich oder Freunde und Familie, andere wollen ein teures Auto und wieder andere die ganze Welt bereisen.

Ich wollte immer alles davon und noch viel mehr 😉

Einige von uns haben das Gefühl, dass es noch so viele schöne Dinge zu erleben und zu sehen gibt. Einige wollen ihr Leben nicht zu 75% mit Arbeiten verbringen, erst recht nicht, wenn der Job doof ist. Die sind mit ihrer aktuellen Situation noch nicht so zufrieden.

Wenn du das bei dir auch so ist, dann ist das heute für dich.

Ich will dir einen Weg zeigen, wie du etwas mehr erreichen kannst.

Aber das Problem ist:

Die Meisten haben nicht den Mut, diesen Weg auszuprobieren. Den Fleiß, sich nach Feierabend im Alltag hinzusetzen und neue Dinge zu lernen. Die Disziplin Facebook, Netflix, Instagram und all die Ablenkungen. einfach mal aus zu machen und ihre Zeit in sich selbst, statt in virtuelle Welten oder die Leben anderer zu investieren.

Einige haben Angst vor Fehlern, Angst zu scheitern, Angst davor, was andere denken. Angst bestimmt leider oft unser Leben…

Die meisten Menschen haben leider auch nicht genug Willenskraft, um wirklich ihr Leben zu ändern.

Wie viele Leute hätten gerne mehr Geld, wären gerne gesünder, fitter, unabhängiger oder in einer tollen Beziehung? Wohl die Meisten.

Aber wie viele dieser Leute gehen mal zum Sport? Ernähren sich gesünder? Sprechen einfach mal den interessanten Menschen an, den sie gerne kennenlernen würden? Arbeiten an sich und ihrer Beziehung?

Wir wissen doch, was zu tun ist! Und trotzdem haben wir nicht alle einen Sixpack und fahren Porsche 😉

Du weißt auch, wie du all diese Dinge erreichen könntest, oder zumindest, was du als ersten Schritt tun könntest.

Das ist ganz wichtig:

Wie weit du jetzt noch von deinem Ziel entfernt bist, ist egal!  Der erste Schritt zählt.

Naja … und dann der Zweite 😉 Aber ich zeige dir unten Schritt für Schritt, was zu tun ist. Du musst nur noch einen Fuß vor den anderen setzen … bzw weil wir online sind, machen wir einen Klick nach dem anderen 😉

Wenn du etwas noch nicht weißt, gibt es genug Webseiten oder Bücher, auf denen du fast alles lernen kannst. Du musst nicht mal das Haus verlassen, brauchst keine Zeugnisse, Zertifikate oder viel Geld… und besonders für alle deutschen wichtig, du brauchst von niemandem die Erlaubnis… 😉

Aber wie viele Leute machen das? Setzen sich hin und lesen ein Fachbuch?

Nicht für die Schule/Ausbildung/Studium/Job. Sondern für sich selbst, um sich persönlich weiterzuentwickeln, ohne dass jemand sie kontrolliert oder ihnen sagt was sie zu tun haben?

Die meisten Leute träumen, wünschen, hoffen nur oder verfolgen die Leben anderer auf YouTube und Co. aber:

Unsere Träume werden nur wahr, wenn wir aufwachen. 

Alles hat seinen Preis und bevor du online Geld verdienen kannst, musst du auch dafür einen Preis bezahlen. Wenn du dazu nicht bereit bist, ist das hier heute leider nichts für dich.

Leider lernen wir in der Schule solche wirklich wichtigen Themen nicht.

Wir lernen nicht, wie man lernt. Wir lernen nicht, wie man selbständig wird oder Entscheidungen trifft. Wir lernen nichts über Fokus, Konzentration, Disziplin, Zielsetzung, Motivation, Finanzen, Freiheit und all die wichtigen Eigenschaften die Erfolg ausmachen.

Dafür Wissen wir was ein endoplasmatisches Retikulum ist … Glückwunsch.

Das ganze System basiert auf Belohnungen, Bestrafungen, Leistungsdruck, viel unnützem Wissen. Unten halten der Leute durch Unterhaltung.

Die kindliche Neugierde und Begeisterungsfähigkeit die wir alle mal hatten und auch die Freude am Lernen und Wachsen wird oft kaputt gemacht durch unser Umfeld, die Schule und einem System, das immer noch mehr Arbeiter züchtet, obwohl es immer weniger “normale” Arbeit geben wird.

Niemand kann was dafür, dass er so geworden ist.

Leider geht es uns fast allen bis zu einem gewissen Punkt im Leben so.

Aber genau das ist das Entscheidende: Bis zu einem gewissen Punkt.

Für alle von uns kommt auch der Punkt, an dem wir selbst die Verantwortung und Kontrolle über unser Leben nehmen können. 

Wenn du das noch nicht getan hast, ist dieser gewisse Punkt für dich vielleicht heute und hier.

Der Punkt, an dem du etwas änderst?

Die Chancen dazu etwas zu ändern, sind so gut wie nie zuvor. Die Möglichkeiten, die wir heute haben, nie da gewesen.

Meine Überlegung bei dem Thema war immer sehr einfach:

Ich habe mich hingesetzt und gefragt was ich tun will.

Wie mein perfekter Tag aussieht und was ich erreichen will.

Dann habe ich mich gefragt, wie ich das erreichen kann. Wenn ich jetzt 40 Jahre lang irgendeinen Job mache, wem helfe ich dann? Wird mein Chef reich, oder ich? Habe ich die persönliche Freiheit die ich mir wünsche? Zeit für meine Freunde, Familie oder Reisen? Wohin wird mich das führen? Welche Perspektiven habe ich?

Für mich war die Antwort klar, dass mein Weg so nicht aussehen kann. Egal was alle anderen sagen. Also war für mich auch klar, dass ich etwas ändern muss. Meinen eigenen Weg finden muss.

Wenn du diese Antworten für dich gefunden hast, wenn du weißt, was du willst, wie dein perfekter Tag aussieht und ob du was ändern musst, wenn du deine Ziele erreichen willst, dann kannst du jetzt diesen Artikel lesen und noch viel wichtiger:

Heute anfangen!

Dann bist du auch bereit deinen eigenen Weg zu gehen.

…. Das artet hier schon wieder aus und ich schweife ein wenig ab 😉

Aber ist wichtig, also mach dir darüber ein paar Gedanken und um zum Thema zu kommen: Wenn du soweit bist, dass du etwas ändern willst, kannst du auch ein eigenes Online-Business starten und ein Infoprodukt erstellen.

Aber halt auch viele andere Ziele im Leben erreichen, was du ernsthaft versuchst! Aber dazu muss man es erstmal ernsthaft versuchen … genau daran scheitern die meisten 😉

Sag niemals, das du etwas nicht kannst. Konzentriere dich nicht auf Gründe, warum etwas nicht geht. Überleg statt dessen, was du tun kannst und dann fang an. 

Also: Für alle die mit allem Zufrieden sind. Ist das hier heute nichts. Für alle die nichts ändern wollen, ist das hier nichts.

Speicher dir den Artikel als Lesezeichen und vielleicht kommst du ja irgendwann wieder… Hoffentlich nicht erst wenn du alt bist und in Google suchst, wie man mit Pfandflaschen die Rente aufbessern kann. Du den doch so sicheren Job, irgendwie verloren hast, oder du in einigen Jahren merkst, dass die Themen Internet und Online und Digital doch irgendwie wichtig waren und nicht so schnell vorbei gehen 😉

Alle anderen, unbedingt dran bleiben. Geht jetzt los mit dem Thema 😉

Was sind digitale Infoprodukte?

Du liest noch weiter? Das freut mich 🙂

Dann kommen wir jetzt mal zum eigentlichen Thema 🙂

Unser Ziel ist es, mit unserem Wissen online Geld zu verdienen. Dazu erstellen wir sogenannte Infoprodukte, die wir auf einer eigenen Webseite oder einem Marktplatz wie Amazon veröffentlichen und dort vollautomatisch verkaufen.

Das kann heutzutage jeder.

Jetzt kommt auch noch eine kleine Definition des Begriffes Infoprodukt, damit du weißt, worum es hier geht:

Digitale Infoprodukte (Kurzform für Informationsprodukte) fassen dein Wissen über ein spezielles Thema oder eine Lösung zu einem Problem in einem digitalen Produkt zusammen, welches du verkaufst.

Der Verkauf kann in verschiedenen Formen stattfinden, beispielsweise:

  • eBook
  • Hörbuch
  • Online-Kurs
  • Mitgliederbereich
  • Webinar
  • Präsentationsfolien
  • Vortragsaufzeichnungen
  • Online Seminar
  • Online Workshop
  • etc.

Auch wenn du dir vielleicht noch nicht unter allen Begriffen was vorstellen kannst, kein Problem.

Die einzige für dich wichtige Frage an dieser Stelle ist:

Gibt es etwas was du weißt? Etwas was du kannst?

Die Antwort kenne ich eigentlich schon 😉

Ich bin mir sicher, dass du bereits Probleme gelöst hast, anderen geholfen hast oder vielleicht auch einfach ein interessantes Hobby hast. 

Ich bin davon überzeugt, dass man von jedem Menschen etwas lernen kann. Ob das interessant ist, ist natürlich eine andere Frage 😀

Wenn du das jetzt hörst und noch Zweifel hast, ist das ganz normal. In der Psychologie gibt es etwas, was sich der Dunning-Kruger Effekt nennt. Dieser besagt, dass es die weniger kompetenten Menschen sind, die häufig zu Selbstüberschätzung neigen. Die intelligenten Leute Zweifeln leider oft viel zu viel.

Deine Zweifel sind also nur ein Zeichen davon, das du clever bist 🙂 Cleveren Leuten fällt oft leicht, was sie tun. Deshalb sehen sie nicht, dass genau das oftmals anderen schwer fällt! Das sie wertvolles Wissen haben, das anderen weiter hilft!

Alleine dass du jetzt hier bist und dich mit dem Thema befasst, zeigt, das du cleverer bist, mehr erreichen willst und bereit bist, den nächsten Abschnitt auch noch zu lesen 😉

Beispiele und Ideen für digitale Infoprodukte

Probleme lösen

Ich geb dir als Erstes mal ein paar konkrete Beispiele für digitale Infoprodukte, die sich sehr gut verkaufen. Ich werde dazu erstmal nur die Themen nennen und die Seiten nicht verlinken, das hier soll ja keine Werbung werden … naja außer für meine Produkte vielleicht. 😉

(Hinweis: Jedes dieser Produkte zu diesem Thema verdient weit über 10.000 Euro im Monat!)

  • Klavier spielen lernen / Gitarre, Schlagzeug geht auch und sogar Ukulele läuft sehr gut
  • Flirtratgeber
  • Zaubertricks (Ein bisschen Magie geht immer)
  • tolle Smartphone Fotos machen (gibt genug Leute die Geld mit Instagram verdienen wollen)
  • Ordnung im Haushalt (wäre ich eigentlich genau die richtige Zielgruppe…)
  • Lerntipps Führerscheinprüfung (hab ich für den Bootsführerschein auch mal gekauft… 360 Euro…)
  • Zeitmanagement für Studenten (damit man zwischen all dem Bier und den Partys auch noch ne Prüfung schafft…)
  • Sprachen lernen (Oh man wie oft habe ich mir das im Urlaub schon gewünscht … aber ich arbeite an meinem Spanisch ;))
  • Rezeptbuch für Veganer / Anleitung Veganer werden (Naja… :D)
  • Ketogene Diät (Sowieso alle möglichen Diät Systeme)
  • Tanzen lernen (macht immer einen guten Eindruck)
  • Bastelanleitung für Hochzeitsschmuck, sowieso ganz viele DiY-Sachen
  • Geld verdienen mit YouTube (sowieso mit allem möglichen… Geld verdienen geht immer ;))
  • Vorträge halten lernen (Gute Sache, reden, Sprache, das richtige Auftreten macht so viel aus)
  • Anleitung für Bewerbungen und Bewerbungsgespräche (gibt ja genug die einen Job wollen)
  • Comic und Cosplay Kostüme selbst erstellen (ich will den Iron Man Anzug… )
  • World of Warcraft Guide
  • Fifa19 Trading Anleitung (unglaublich wie viel Geld mit solchem Zeug gemacht wird…)
  • Tiny House Bauanleitung (geniale Sache, mach ich auch irgendwann)
  • Welpentraining
  • Durchschlafen für Babys
  • Schwanger werden
  • Beziehung retten / Exfreundin zurückgewinnen / Beziehung finden etc. (Beziehungen geht immer, wollen wir alle irgendwie)
  • Tinder-Anleitung (Anleitungen für alles mögliche halt :))
  • Selbstverteidigung für Frauen
  • Der perfekte Golfschwung (extrem Erfolgreich… keine Ahnung was man da lernt..)
  • Bauanleitung für Quaddrocopter
  • Reiseführer Philippinen (Gibt genug Länder, wo garantiert irgendeiner immer hin will :))
  • Passives Einkommen aufbauen: In 7 Schritten zum eigenen Infoprodukt ( ganz heißer Tipp … gibts als Buch und als Kurs ;))

Naja… die Liste ist Endlos, ich höre auf. Wenn da noch nichts dabei war, was du dir vorstellen könntest, kannst du dich hier eintragen und ich schicke dir eine Liste mit 100 Ideen für erfolgreiche Infoprodukte.

Das Prinzip sollte aber klar sein. Jemand hat ein Problem “Das Baby schläft nicht durch”, “Chaos im Haushalt”, “Frauen kennenlernen auf Tinder”, “Hochzeit steht bevor”, … egal was es ist.

Ein digitales Informationsprodukt löst dieses Problem für ihn. Lies dazu auch meinen Artikel zur PLB-Formel, mit der ich jedes erfolgreiche Business starte.

Wichtig ist bei deinem Produkt nur: Es sollte einen Mehrwert für die Käufer haben und im Idealfall ein dringendes Problem lösen,wonach die Leute von sich aus nach einer Lösung suchen.

Hast du schonmal ein Problem gelöst? Gibt es etwas, was dir einfällt, was du kannst? Würdest du gerne anderen Menschen helfen?

Gönn dir ruhig ne kleine Denkpause beim Lesen und mach bisschen mit 😉

Wenn ja, dann weiter geht es.

Die Vorteile von digitalen Infoprodukten als Geschäftsmodell für Einsteiger

Geld verdienen, vor allem online und mit einem Thema das du liebst ist doch schon gut genug oder? Aber ein paar Vorteile habe ich noch:

  • Du hilfst anderen Menschen (ist nachhaltig und gut und die Leute sind dir dankbar 🙂
  • Niedrige Einstiegshürden (kein Vorwissen, kaum Startkapital, kann jeder versuchen, Alter, Geschlecht, Schulabschluss und Herkunft egal)
  • Passives Einkommen (Erstellung am Anfang kostet Zeit klar, aber dann verkauft sich dein Produkt von alleine)
  • Skalierbares Einkommen (Einmal Aufwand, Tausendfach verdienen. Lies dazu meinen Artikel über die Jobs, die wirklich reich machen … die findest du wenn du nach reich werden googelst)
  • Vielzahl an möglichen Themen (Garantiert auch was für dich dabei!)
  • Persönliche Freiheit (Du kannst daran arbeiten wann und wo du willst, mit wem du willst, solange du willst)
  • Nachhaltig (Probleme wird es immer geben, wer diese löst, wird immer gefragt sein)

Also für mich klingt das überzeugend 😀 Wie siehst du das? Hast du Lust auf mehr Zeit, Geld, Freiheit und dein eigenes Ding zu probieren?

Die 7 Schritte zum Start

7_schritte_digitales_infoprodukt_nurgrafik

Du liest immer noch 🙂 Sehr gut! Dann jetzt zum letzten Schritt. So ein Online-Business aufbauen oder ein digitales Infoprodukt erstellen, klingt nach einer großen Aufgabe.

Immer wenn mir eine Aufgabe zu groß erscheint, mache ich eine ganz einfache Sache, ich unterteile sie in viele kleine machbare Schritte. Dann sieht es auch nicht mehr ganz so einschüchternd aus 😉

Genau diese Schritte habe ich für dich erstellt, eine klare Schritt für Schritt Anleitung, das Navi auf dem Weg zu deinem ersten eigenen Infoprodukt, das dich garantiert zum Ziel bringt 🙂

Es ist nicht immer notwendig, dass du alle Schritte sofort umsetzt. Aber für das Verständnis ist es wichtig. Ich will erreichen, dass du verstehst, wie so etwas grundsätzlich funktioniert mit allen notwendigen Schritten.

Schritt 1: Idee für ein digitales Infoprodukt finden

Der erste Schritt ist die Idee. Welches Problem willst du lösen? Mit welchem Thema willst du dich befassen? Womit kannst du anderen Menschen helfen und ihnen einen Mehrwert liefern?

Schreibe einfach mal alle Ideen auf und mit irgendeiner fängst du an. Die erste Idee ist selten perfekt, aber reicht zum lernen und dann kommt der Rest schon, wenn du niemals aufgibst.


Ein wichtiger Tipp: Nimm ein Problem, nach dem Leute aktiv suchen. Sonst wird die Vermarktung später wesentlich schwieriger. 

Schritt 2: Webseite

Im zweiten Schritt bauen wir dann eine Webseite, auf der wir später das Produkt verkaufen. Das ist auch keine große Sache. Mit WordPress geht das kostenlos, schnell und ist nicht schwieriger als einen Text in Word zu schreiben.

Ich kenne niemanden, der bisher an der Technik gescheitert ist. Denk einfach daran, wofür du das tust und was dich erwartet. Erinnere dich an deinen perfekten Tag … wenn etwas kompliziert ist, ist das gut.

 

Jede Herausforderung die du meisterst bringt dich deinen Träumen näher und einen Schritt weiter, als all die anderen, die hier aufgeben oder nie angefangen haben!

Schritt 3: Inhalte

Im dritten Schritt brauchst du Inhalte für deine Seite. Schreib was über dein Thema. Sag, warum du dich damit auskennst, stell deine Geschichte vor und weise auf deine Lösung hin.

Das Tolle daran ist, die meisten Leute suchen bei Google nach Lösungen für ihre Probleme und es gibt kostenlose Tools, mit denen du ganz einfach nachsehen kannst, wonach die Leute genau suchen. Du musst die Fragen nur noch beantworten 🙂

Dazu musst du kein Bestsellerautor sein… und auch deine Deutschnoten sind total egal, ich hatte auch immer nur eine 4 😉

Inhalt, Mehrwert, Problemlösung … das zählt!

Schritt 4: Infoprodukt erstellen

Im nächsten Schritt  erstellst du ein einfaches Produkt. Du musst kein ganzes Buch schreiben oder einen kompletten Videokurs drehen. Das geht viel einfacher und gerade als Einsteiger, solltest du auch einfacher starten.

Nach dem sogenannten MVP-Prinzip. “Minimum Viable Product” also die minimale nützliche! Variante deines Produktes.

Du nimmst dir ein kleines Teilproblem, also z.B. nicht das komplette Diätprogramm, sondern fängst mit 10 gesunden Nahrungsmitteln und 10 Rezepten an. Das ist nützlich, hilft Leuten und kannst du dann Schritt für Schritt verbessern, erweitern und den Preis auch erhöhen.

Du erstellst dieses Infoprodukt. Wertest aus, was deine Kunden dazu sagen und sich noch wünschen und verbesserst es dann.

(Hinweis: Du kannst z.B. mit einem kostenlosen E-Mail-Kurs starten)

Ich mache das so, dass ich jeden Tag 1.000 Wörter schreibe. Meist als Erstes direkt nach dem Aufstehen über das, was mich gerade interessiert. Meine Tipps zum Thema schreiben findest du auch auf meiner Seite. Wenn du das zwei Wochen lang machst, hast du schon ein Infoprodukt fertig. Kleine Schritte nur und Schritt für Schritt kommst du dem großen Ziel näher.

Schritt 5: Verkaufsprozess – Infoprodukte verkaufen

Im fünften Schritt geht es dann an den Verkauf. Heutzutage kannst du mit Zahlungsanbietern wie Digistore24 vollautomatische Verkaufssysteme aufsetzen.

Einfacher war es nie! Nichts programmieren oder so… nur ein paar Mausklicks.

Deine Webseite zieht Besucher an, der Zahlungsanbieter verkauft.

Vollautomatisch, rund um die Uhr, auch wenn du schläfst oder dir die Zeit nimmst, für dich und dein Traumleben.

Das ist nicht schwer und du kannst es innerhalb eines Tages leicht einrichten 🙂

Schritt 6: Marketing

Jetzt hast du eine Webseite, die Inhalte und ein kleines Produkt. Schonmal ein Riesenerfolg. Dein Produkt liefert Mehrwert und ist nützlich? Gut! Dann sag das der Welt auch.

Marketing besteht nicht aus irgendwelchen komischen Tricks oder ganz viel Technik.

Kann man alles machen, aber ein gutes Produkt ist das Wichtigste.

Das Marketing hat dann nur noch die Aufgabe, den Leuten, die nach einer Lösung suchen zu helfen, dein gutes Produkt zu finden. 

Marketing hilft also deinen Kunden! Nicht dir, indem du irgendwelche komischen Tricks auspackst.

Erzähl den Leuten, dass du ein gutes Produkt hast. Alles andere kannst du dann später machen.

Das ist heute so einfach wie nie zuvor. Jeder kann Social Media nicht nur dafür nutzen, sinnlose Videos zu gucken. Du kannst damit auch Millionen von Menschen extrem zielgerichtet erreichen und ihnen dein Angebot präsentieren.

Du kannst auch dafür sorgen, dass du in Google gut gefunden wirst. So mache ich das beispielsweise und du findest auf meiner Seite auch einige Artikel dazu, wie ich die Besucherzahlen gesteigert habe.

Naja gibt viele Möglichkeiten. Fang so einfach wie möglich an und hilf den Leuten deine Lösung zu finden.

Schritt 7: Der Rest

7 ist meine Glückszahl, also habe ich mal 7 Schritte daraus gemacht 😉 Aber dein Business läuft jetzt bereits, wenn du so weit gekommen bist.

Jetzt kannst du dich um ein paar rechtliche Dinge wie Steuern, Gewerbeanmeldung und all son Zeug kümmern und die Pläne aufstellen, wie du dein Business weiter ausbaust.

In Deutschland nervt das alles ein wenig, aber dein Business ist ortsunabhängig. Wenn dich das hier zu sehr nervt, steht es dir frei, überall hinzugehen. Aber verdien erstmal genug Geld und dann kannst du dir Entweder Experten für solche doofen Themen suchen oder wie gesagt, einfach gehen.

Fakt ist, dass man das in einem Tag schaffen kann und so eine Selbständigkeit startet kostet dich ein zwei Gänge zum Amt und weniger als 30 Euro 🙂

Wichtig ist:

Erfolgreiche Gründer sind keine Experten für Steuern, Gründung oder all dieses Zeug. Sie sind Experten für ihre Kunden, ihr Thema und ihr Produkt!

Darauf solltest du immer deinen Fokus legen.

Glückliche Kunden, dann wirst du mit deinem Business auch glücklich.

Und das wars auch schon 🙂

Jetzt bist du dran!

Online Business starten

Du hast heute schon viel gelesen 😀 Sehr gut!

Den ersten Schritt bist du damit bereits gegangen.

Kannst du dir vorstellen, diese 7 Schritte unter meiner Anleitung umzusetzen und dein eigenes Infoprodukt zu erstellen??

Bist du bereit nur ein paar Stunden deiner Zeit in dich und deine Zukunft zu investieren?

Und ganz ganz wichtig:

Erkennst du, dass du alles was du zum Start brauchst, bereits hast? Du hast einen Fahrplan, und kennst den ersten Schritt! (Idee finden: Dazu gibt es auf YouTube eine ganze Videoserie von mir kostenlos)

Sehr gut denn die Chancen sind so gut wie nie 🙂

Jetzt, in diesem Moment, bist du der einzige, der dich davon abhalten kann zu starten… alles andere sind Ausreden!

Wenn du anfangen willst, dann habe ich folgendes Angebot: Dieser Artikel handelt von digitalen Infoprodukten. Was wäre ich denn für ein Experte, wenn ich dann kein digitales Infoprodukt für dich hätte 😉

Also:

Ich habe die wichtigsten Probleme in dem Bereich gelöst. Ich habe einen klaren ausführlichen 7 Schritte Fahrplan entwickelt, wie jeder erfolgreich starten kann. Ich habe bereits über 40.000 Infoprodukte verkauft zu verschiedensten Themen.

Unterwegs habe ich viel gelernt, einiges an Zeit und Geld investiert, niemals aufgegeben und am Ende wurde alles gut.

Damit bei dir von Anfang an alles gut wird, du dir Zeit und teure Fehler sparst, hab ich den Fahrplan, wie du in 7 Schritten erfolgreich ein digitales Infoprodukt entwickelst und erfolgreich verkaufst.

Alles ausführlich erklärt, alles direkt aus der Praxis, alles leicht verständlich für Einsteiger geschrieben. Du wirst glasklar verstehen, was du zu tun hast, welche Schritte du gehen musst und wie du noch heute, jetzt, sofort starten kannst.

Alles was du jetzt tun musst, ist auf den Button zu klicken, den ich Extragroß gemacht habe, kann man gar nicht übersehen.

online business starten buch

Digitale Infoprodukte: Mit deinem Wissen Geld verdienen und Menschen helfen 1

Du schließt den Bestellprozess ab und erhältst innerhalb weniger Minuten von mir per Email den kompletten Fahrplan zugeschickt.

Du liest, du setzt um, du wirst Erfolg haben.

Du wirst vielleicht auch Fragen haben, aber dann kannst du dich bei mir melden.

Du willst vielleicht nicht alleine arbeiten, aber auch dann habe ich eine Lösung für dich. Geh einfach mal auf meine Seite und klicke auf Masterminds. Gute Sache. Kostet nichts und extrem hilfreich.

Also los geht es und bis gleich 🙂

Du hast vielleicht noch Zweifel? Ok, ein bisschen Vorsicht ist angebracht, aber folgender Deal:

Du vertraust mir bestellst, ich schicke dir den Fahrplan zu. Du bist zufrieden und wir sind beide zufrieden. Du bist nicht zufrieden, du erhältst dein Geld zurück und kannst den Fahrplan trotzdem behalten.

Ich Vertraue dir auch.

Business funktioniert nur nachhaltig, wenn beide Seiten gewinnen. Also lass uns beide profitieren.

Bis gleich.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top